Startseite

Zurück Umbaustory Weiter

Umbau 2004 / 05

Bei den ersten Umbaumaßnahmen am Golf GTI Edition Blue war zuerst mal die Beleuchtung dran. Das heißt, zuerst wurden Rückleuchten sowie Scheinwerfer und Blinker in Klarglas montiert. Als nächstes wurde das Loch vom Heckwischer an der Heckklappe zugeschweißt. Auch das Schloss wurde entfernt und die Leiste gecleant. Eine Musikanlage der Firma MONACOR (von Bobby zusammengestellt) fand im Kofferraum sein neues Zuhause. Die Boxen wurden auf eine selbstgebaute Hutablage, welche mit Leder überzogen wurde, montiert. Der Motor bekam durch einen Chip eine kleine PS - Spritze von 107 auf ca. 130 PS. Ein FK Gewindefahrwerk war bereits vorhanden. Im laufe des Jahres wurde noch ein Raid HP Sportlenkrad auf der Lenknabe angebracht. Eine Gruppe A Auspuffanlage aus Edelstahl von FK und schöne zweiteilige OZ Turbo Felgen in 7 x 15 zoll mit polierten Betten wurden auch noch in diesem Jahr am Zweier montiert.

 

Umbau 2005 / 06

Ein Jahr später wurden die Kotflügel rundum gezogen und die Karosserie teilweise im Originalfarbton Moonlightblue perlcolor (LC5M) neu lackiert. Auch alle Stoßstangen und Zierleisten aus Kunststoff wurden komplett lackiert. Die Felgen kamen noch im Winter zum Polierer (tt-polish). Dort wurden breitere Betten montiert und diese natürlich auch hochglanzpoliert. Die Sterne der nun 8 Zoll breiten Felgen wurden in BMW Silber neu lackiert. Zum Schluss der Umbauphase wurde noch um die Musikanlage ein Kofferraumausbau aus MDF Platten gebaut, welcher natürlich auch mit Leder überzogen wurde.

 

 

Umbau 2006 / 07

 

Dieses Mal ging es mit dem Umbau bereits Mitte August los. Motor raus, Ausstattung raus - einfach alles. Das Wischerloch wurde als erstes zugeschweißt.

Als nächstes wurde die Spritzwand rausgeschnitten, der Unterbodenschutz im Motorraum entfernt, alle unnötigen Löcher zugeschweißt und an Roststellen neue Bleche eingeschweißt und verzinnt. Dann hieß es spachteln, schleifen, spachteln, schleifen… und das zwei Monate lang.

Dann war es so weit, nur noch einmal spritzspachteln, füllern und dann wasserschleifen. Noch schnell denn Unterbodenschutz neu aufgetragen und in allen Hohlräumen eine Versiegelung rein gespritzt. Dann kam er für 6 Wochen zum Lackierer.

Während der 6 Wochen wurde noch die Musikanlage erneut umgebaut d.h. die Endstufe nach unten versetzt. Ein Tacho vom VR 6 Golf wurde auch noch in das Armaturenbrett vom Zweier rein gebastelt. Teile die verchromt wurden: Heckklappenschloss, Türschlösser, Motorhaubenschloss, Einarmwischer und noch einige Kleinigkeiten. Ein G60 Getriebe wurde gekauft und in Wagenfarbe lackiert. Auch der Bremskraftverstärker, der Anlasser und noch einige Motorteile bekamen die neue Farbe. Die Felgensterne wurden auch noch hochglanzverdichtet. Dann war es soweit… der Golf ist lackiert! Jetzt gings ans zusammenbauen...

Als nächstes war der Motor an der Reihe. Zuerst mal den Zylinderkopf runter und die Verdichtung reduziert. Die Lichtmaschine vom Golf 3 fand auch ihren perfekten Sitz am Motorblock, wie auch der KKK K04 Turbolader auf dem S3 Abgaskrümmer. Alle Dichtungen wurden erneuert, sowie auch die Motorölpumpe. Einige Motoranbauteile wurden in Wagenfarbe lackiert. Dann gings endlich ans Motor einbauen. Zuerst wurde das Hosenrohr für den Auspuff aus einem 76er Edelstahlrohr gebaut. Anschließend wurde noch der Wasserkühler ohne Ausgleichsbehälter, welcher aus einem Golf 1 stammt, an den Schlossträger angepasst. Alle Kabel vom Motorsteuergerät sowie auch alle Anderen wurden verlängert.

Nach ein paar Startschwierigkeiten des Motors lief er dann doch einwandfrei. Nur noch Motorhaube drauf und ab gings zum Prüfstand und zum TÜV.

Copyright © Golf GTI Club Cham. Alle Rechte vorbehalten.